Sonntag, 14.07.2024

Rekordwert des Geldvermögens deutscher Privathaushalte erreicht

Tipp der Redaktion

Leonard Weber
Leonard Weber
Leonard Weber ist ein junger und dynamischer Journalist, der stets auf der Suche nach den neuesten Trends und Entwicklungen ist.

Das Geldvermögen der privaten Haushalte in Deutschland hat einen neuen Rekordwert erreicht. Am Ende des Jahres 2023 belief sich das private Geldvermögen auf 7.716 Milliarden Euro, was einen Anstieg um 250 Milliarden Euro im Vergleich zum Vorquartal bedeutet. Dieser Anstieg ist vor allem auf Kursgewinne bei Aktien und Anteilen an Investmentfonds sowie auf höhere Sparzinsen zurückzuführen.

Im vierten Quartal des Jahres 2023 verzeichneten die Haushalte Gewinne aus Aktien, Fonds, Versicherungen und Pensionsansprüchen in Höhe von insgesamt 184 Milliarden Euro. Das Nettogeldvermögen stieg dabei um 244 Milliarden Euro auf 5.560 Milliarden Euro an. Die steigenden Kursgewinne an den Märkten und höheren Sparzinsen haben maßgeblich zum Anstieg des Geldvermögens beigetragen. Dennoch bleiben Fragen zur Verteilung des Geldvermögens und zur Rolle der Immobilien offen.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten