Dienstag, 16.07.2024

Buchempfehlung des Monats: Fred Vargas – Das Geheimnis des Gespensts mit Holzfuß

Tipp der Redaktion

Felix Neumann
Felix Neumann
Felix Neumann ist ein Kulturjournalist, der mit seinem feinen Gespür für Trends und seiner fundierten Berichterstattung die Kulturszene bereichert.

In Fred Vargas‘ neuem Buch ‚Jenseits des Grabes‘ ermittelt Kommissar Adamsberg in der Bretagne in einem Fall von Serienmorden. Der Krimi spielt in der Umgebung der bretonischen Stadt Fougères und dreht sich um ein blutiges Verbrechen in dem stattlichen Dorf Louviec.

Das Buch ‚Jenseits des Grabes‘ ist der zehnte Fall für Kommissar Adamsberg und seine Brigade, das Geschehen spielt im 13. Arrondissement sowie in der Umgebung der bretonischen Stadt Fougères. Die Ermittlung dreht sich um eine Mordserie in Louviec, begleitet von überraschenden Motiven und Anregungen. Die Kombination von Krimi und Gastronomie funktioniert gut, und das Buch umfasst 526 Seiten.

Die Ermittlung des Serienmords in Louviec wird durch abseitige Inspirationen und einen überraschenden Zusammenhang gelöst. Die Kritik lobt Fred Vargas als eine der besten und spannendsten Krimiautoren in Europa.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten