Sonntag, 14.07.2024

Drei Täter versuchen, 41-jährigen Mann in Bochumer Krankenhaus zu überfallen

Tipp der Redaktion

Elena König
Elena König
Elena König ist eine vielseitige Journalistin, die mit ihrer Kreativität und ihrem Einfühlungsvermögen beeindruckende Geschichten erzählt.

Ein 41-jähriger Mann wurde am Abend in Bochum-Weitmar Opfer eines Überfalls. Drei unbekannte Täter griffen ihn an, verlangten sein Portemonnaie und fügten ihm erhebliche Verletzungen zu. Trotzdem gelang es dem Mann, sich erfolgreich zu verteidigen und einen der Angreifer zu verletzen. Die Täter flüchteten, und der verletzte Mann begab sich daraufhin eigenständig in ein Krankenhaus, um medizinisch versorgt zu werden.

Der Vorfall ereignete sich gegen 21.45 Uhr in der Heinrich-König-Straße 127. Als der 41-jährige Bochumer zu Fuß unterwegs war, wurde er von den drei Tätern gestoppt und zur Herausgabe seines Portemonnaies aufgefordert. Als er sich weigerte, wurde er von einem der Täter ins Gesicht geschlagen, was zu erheblichen Verletzungen führte. Doch der Mann wehrte sich erfolgreich, stieß einen der Täter weg, der daraufhin stürzte und sich am Gesicht verletzte. Die Täter flüchteten in unbekannte Richtung, während das Opfer später im Krankenhaus ambulant behandelt wurde.

Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen um Hinweise. Die Täter sind bisher nicht identifiziert, aber es wird vermutet, dass zumindest einer von ihnen Verletzungen davongetragen hat. Trotz der erlittenen Verletzungen gelang es dem Opfer, sich erfolgreich zu verteidigen und den Angriff abzuwehren.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten