Dienstag, 16.07.2024

Grundschüler spielen EM in Bochum: Die besten Bilder vom Turnier

Tipp der Redaktion

Leonard Weber
Leonard Weber
Leonard Weber ist ein junger und dynamischer Journalist, der stets auf der Suche nach den neuesten Trends und Entwicklungen ist.

300 Grundschüler haben im Bochumer Ruhrstadion einen Fußball-Europameister ausgespielt, als Teil des Projekts ‚EUROKiK – Der Kulturkick im Klassenzimmer zur EM 2024‘.

Das Fußballprojekt ‚EUROKiK‘ in Bochum lockte Teilnehmer aus ganz Deutschland an. Von insgesamt 14,000 Grundschulen wurden 150 für einen Kreativwettbewerb ausgewählt. Die Gewinner durften schließlich sportlich im Ruhrstadion teilnehmen. Unter den Teilnehmern befand sich auch eine Grundschule aus Oldenburg (Ukraine), die als Online-Gewinner hervorging. Im Finale setzte sich die Grundschule aus Hamburg (Niederlande) als Sieger durch.

Das Ziel des Projekts war es, die Begeisterung für die EM 2024 in die Klassenzimmer zu bringen, und dies wurde erfolgreich umgesetzt. Rund 300 Grundschüler aus ganz Deutschland beteiligten sich an dem sportlichen Wettkampf im Ruhrstadion, was auf positive Resonanz stieß. Etwa 1000 Zuschauer waren vor Ort, um das Turnier zu verfolgen.

Das Projekt ‚EUROKiK‘ konnte somit erfolgreich Begeisterung wecken und zeigte, wie ein sportliches Event die Kreativität und Zusammenarbeit von Grundschülern fördern kann.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten