Mittwoch, 17.07.2024

Umbau des Husemannplatzes in Bochum zieht sich in die Länge und wird kostenintensiver

Tipp der Redaktion

Johannes Wolf
Johannes Wolf
Johannes Wolf ist ein erfahrener Wirtschaftsjournalist, der komplexe Themen verständlich aufbereitet und mit seinen Analysen punktgenau trifft.

Die Umbauarbeiten am Husemannplatz in Bochum gestalten sich langwieriger und kostenintensiver als erwartet. Seit dem Beginn der Arbeiten im Februar 2023 haben unerwartete Herausforderungen zu Verz\u00f6gerungen und Kosten\u00fcberschreitungen gef\u00fchrt. Insbesondere das Auffinden unbekannter Leitungen und der aufw\u00e4ndige R\u00fcckbau von Stahltr\u00e4gern haben den Bauablauf beeintr\u00e4chtigt.

Urspr\u00fcnglich waren die Kosten f\u00fcr den Umbau des Husemannplatzes auf zw\u00f6lf Millionen Euro kalkuliert worden. Diese Summe wurde jedoch weit \u00fcberschritten, und die Stadt Bochum musste die urspr\u00fcngliche Kostenkalkulation von 3,7 Millionen Euro auf acht Millionen Euro korrigieren. Trotz dieser Schwierigkeiten h\u00e4lt die Stadtverwaltung an der geplanten Fertigstellung des Projekts im Jahr 2025 fest.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten