Dienstag, 16.07.2024

Fanverband des FC Schalke fordert Stopp von Ticketpreiserhöhung

Tipp der Redaktion

Nina Becker
Nina Becker
Nina Becker ist eine engagierte Lokaljournalistin, die die Geschichten und Anliegen der Menschen in ihrer Region mit Herz und Verstand vermittelt.

Der FC Schalke 04 plant zur neuen Saison eine Erhöhung der Ticketpreise, was auf massive Kritik und Widerstand von Seiten der Fans und des Supportersclubs stößt. Während die Preise für Dauerkarteninhaber stabil bleiben, sollen Tagestickets deutlich teurer werden. Der teuerste Sitzplatz wird künftig 66 Euro kosten, der günstigste 29 Euro, und für einen Stehplatz müssen Vollzahler 17,50 Euro hinlegen.

Der Supportersclub warnt eindringlich vor einer Überdrehung der Preisspirale und spricht sich sogar für eine Rücknahme der Preiserhöhung aus. Die Fans kritisieren ebenfalls die Preispolitik und betonen, dass sie bereits zur finanziellen Genesung des Vereins beigetragen haben. Sie fordern die Verantwortlichen auf, die angekündigte Preisänderung zurückzunehmen und die Einnahmen auf anderen Wegen zu generieren.

Die Reaktion der Fans und des Supportersclubs zeigt deutlich, dass die Preispolitik des Vereins auf Ablehnung stößt und dass die loyalen Fans sich in ihrem Engagement und finanzieller Unterstützung nicht ausreichend gewürdigt fühlen.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten