Dienstag, 16.07.2024

Jahn Regensburg sichert Unentschieden gegen Wiesbaden mit einem Traumtor

Tipp der Redaktion

Katharina Fischer
Katharina Fischer
Katharina Fischer ist eine leidenschaftliche Reporterin, die mit ihrer Hartnäckigkeit und ihrem Blick für die wichtigen Geschichten überzeugt.

Der SSV Jahn Regensburg hat in einem packenden Relegations-Hinspiel gegen Wehen Wiesbaden nach Rückstand ein 2:2-Unentschieden erreicht. Trotz des kämpferischen Einsatzes steht Wehen Wiesbaden nun mit einem kleinen Vorteil im Kampf um den letzten Zweitliga-Platz da.

Das Spiel begann vielversprechend für Jahn Regensburg, als Noah Ganaus das Team in Führung brachte. Jedoch gelang es Wehen Wiesbaden, durch Tore von Robin Heußer und John Iredale einen Rückstand in ein Unentschieden zu verwandeln. Es war dann Dominik Kother, der mit einem herausragenden Traumtor dafür sorgte, dass Jahn Regensburg zum 2:2 ausgleichen konnte.

Es war ein hart umkämpftes Spiel, das die Aufstiegsambitionen beider Mannschaften untermauerte. Jahn Regensburg hat bereits zweimal über die Relegation den Sprung in die 2. Liga geschafft und wird sich nun auf das entscheidende Rückspiel konzentrieren müssen. Der Relegations-Aufstieg des Jahn Regensburg steht auf der Kippe, aber das Team hat bereits zweimal in der Vergangenheit Erfolg gehabt. Das Rückspiel wird entscheidend sein, da Wehen Wiesbaden den Heimvorteil hat.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten