Dienstag, 16.07.2024

Mieter in der Krise: Das müssen Immobilienfonds jetzt wissen

Tipp der Redaktion

Katharina Fischer
Katharina Fischer
Katharina Fischer ist eine leidenschaftliche Reporterin, die mit ihrer Hartnäckigkeit und ihrem Blick für die wichtigen Geschichten überzeugt.

Offene Immobilienfonds und ihre Auswirkungen auf Mieter und Anleger in Deutschland werden beleuchtet. Ein Beispiel ist der UniImmo Wohnen ZBI, dessen Wert kürzlich deutlich gesunken ist. Die Branche insgesamt hat mit wirtschaftlichen Herausforderungen zu kämpfen, darunter geringere Nachfrage nach Büroräumen und stagnierende Immobilienpreise.

Offene Immobilienfonds sammeln Geld von Kleinanlegern, geschlossene Fonds zielen auf Großinvestoren ab. Der Wert der Anteile des UniImmo Wohnen ZBI wurde um fast 17 Prozent reduziert, während das Gesamtkapital der Fonds bei etwa 131 Milliarden Euro im Jahr 2023 stagnierte. Analysten prognostizieren negative Renditen und vermehrte Objektverkäufe, was Anleger zur Vorsicht beim Erwerb von Fondsanteilen veranlasst.

Anleger sollten die Entwicklungen aufmerksam verfolgen und möglicherweise sicherere Investments in Betracht ziehen. Mieter besitzen rechtlich ähnliche Rechte, unabhängig davon, ob ihre Wohnungen einem Fonds gehören oder einem persönlichen Eigentümer.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten