Dienstag, 16.07.2024

So umgehen Erben Steuernachteile mit dem Berliner Testament

Tipp der Redaktion

Elena König
Elena König
Elena König ist eine vielseitige Journalistin, die mit ihrer Kreativität und ihrem Einfühlungsvermögen beeindruckende Geschichten erzählt.

In Deutschland werden pro Jahr rund 100 Milliarden Euro vererbt. Viele Menschen regeln bereits zu Lebenszeiten in einem Testament, wie ihr Vermögen verteilt werden soll. Ehepartner können sich durch ein Berliner Testament absichern, indem sie sich gegenseitig als Erben einsetzen und danach erst die Kinder als Schlusserben vorsehen. Dies hat jedoch steuerliche Auswirkungen, da Kinder pro Elternteil einen Freibetrag von 400.000 Euro haben.

Um steuerliche Nachteile für die Kinder zu umgehen, gibt es verschiedene Optionen. Eine Möglichkeit sind steuerfreie Vermögensgeschenke, die schon zu Lebzeiten möglich sind. Dabei kann alle 10 Jahre der Freibetrag zwischen Eltern und Kindern von 400.000 Euro je Kind und je Elternteil genutzt werden. Eine weitere Alternative ist der Nießbrauch, der ebenfalls steuerliche Vorteile bieten kann. Familien sollten sich daher gut informieren und beraten lassen, um die für sie passende Regelung zu finden.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten