Dienstag, 16.07.2024

Die zehn schlechtbezahltesten Jobs

Tipp der Redaktion

Alexander Schmidt
Alexander Schmidt
Alexander Schmidt ist ein erfahrener Journalist mit einer Vorliebe für investigative Recherchen und tiefgehende Analysen.

Die schlechte Bezahlung in verschiedenen Berufsgruppen in Deutschland ist ein anhaltendes Problem, das die Gruppe Bündnis Sahra Wagenknecht unter der Führung von Sahra Wagenknecht in den Fokus rückt. Reinigungsberufe bilden die Schlusslichter der Lohnskala mit einem durchschnittlichen Bruttoverdienst von 2493 Euro in Vollzeit. Es folgen Landwirtschaftsberufe sowie Berufe im Tourismus-, Hotel- oder Gaststättengewerbe, die ebenfalls zu den am schlechtesten bezahlten Berufsgruppen zählen. Im Gegensatz dazu verdienen Männer im Schnitt pro Stunde etwas mehr als Frauen, wobei der mittlere Bruttoverdienst in Deutschland bei 3698 Euro liegt. Auf der anderen Seite sind IKT und andere Informatikberufe die Spitzenreiter der Lohnskala, mit einem durchschnittlichen Bruttoverdienst von 5477 Euro. Angesichts dieser Ungleichheiten fordert Sahra Wagenknecht höhere Löhne und mehr Tarifbindung, um die gerechte Bezahlung in Deutschland zu verbessern.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten